Grundriss Dom mit Umraum
zur Vergrößerung anklicken >>
  click to enlarge >> click to enlarge >> click to enlarge >> click to enlarge >>
mit Netscape Text anklicken >>
tragendes Gerüst
Wohndom bei Wien
Innenansicht
Dom mit Umraum
Sterngrundriss für größere Domhäuser: Veranstaltungs, Theater und Konzerträume, sehr gute Akustik

Der Dom, das kuppelförmige Rundhaus, ist eine der ältesten Hausformen, die wir kennen. Er bietet zugleich Schutz und Weite und ist die ideale Wahl für alle Räume, in denen Menschen zusammenkommen. Seine Form wirkt energetisierend und ausgleichend.
Der "Paideuma-Dom", der hier vorgestellt wird, ist derart konstruiert, dass 2/3 des Volumens der Kugel sich über der Erde befinden. Die Raumproportionen folgen somit dem Prinzip des Goldenen Schnittes. Damit ist das i
st das höchste Mass an Harmonisierung erreicht zwischen der Ausdehnung zum Himmel und zur Erde im Verhältnis zum Durchmesser.
Immer liegt eine vorgefertigte Holzkonstruktion zugrunde, die wahlweise lehmverputzt, verglast, verschindelt oder glattverputzt ist. Am schönsten kommt die Domform als Herzstück des Hauses zur Geltung, sei es als Wohnzimmer oder Meditationsraum, als Seminarraum oder als Konzertraum,wegen seiner ausgezeichnete Akustik. Die Durchmesser reichen vom kleinen Garten- Dom oder Schlafzimmer von 3m bis zum grossen Seminardom von 9 - 12 m Durchmesser.
Christine Weber befasst sich seit einigen Jahren mit dieser geomantischen Hausform und steht in engem Kontakt mit dem Planungsbüro von Reinhard Hesse zusammen, dessen Lebenswerk die Dome sind.


weitere Infos:

www.drachenhaus.at
www.seminardom.at
www.domhaus.at

  click to enlarge >> click to enlarge >> click to enlarge >> click to enlarge >>
   
2 ge. Domhaus
Modell
Dom-Gerüst
Pavillon